NWP Logo

Aktuelles

Kooperatives Planverfahren Warendorf „Nordwestliche Stadterweiterung“

März 2016

Der Rahmenplan für die „Nordwestliche Stadterweiterung“ in Warendorf ist abgeschlossen. Am 03. März sind die Ergebnisse der in drei Workshops gesammelten Anforderungen und Wünsche der Betroffenen im Planungsausschuss präsentiert worden. Sie können die Präsentation hier ansehen bzw. herunterladen (PDF, 2,54 MB).

Vereinbarkeit der Windenergienutzung mit dem Natur- und Artenschutz

Juni 2015

Zu diesem Thema veranstaltete die Fachagentur Windenergie an Land im November 2014 eine Fachtagung in Hannover. NWP war mit einem Beitrag zu „Anforderungen an naturschutzfachliche Gutachten“ vertreten, in welchem u.a. die in verschiedenen Bundesländern vorliegenden Standard-Anforderungen an faunistische Kartierungen vergleichend betrachtet wurden. Die Fachagentur Windenergie an Land veröffentlich nunmehr eine Dokumentation der Veranstaltung. Diese können Sie unter http://info.wind-news.de/go/2/1AD83IIN-1AA1H1QF-1AA1H1R3-1EB811M4.pdf abrufen.
Schutzwürdig oder nicht – das ist hier die Frage

Mai 2015

Der Landkreis Diepholz führt derzeit die Neuaufstellung seines Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) durch. Als fachliche Grundlage für die Festlegung von Vorranggebieten für Natur und Landschaft sowie von Vorbehaltsgebieten für Natur und Landschaft war in diesem Zusammenhang die Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans im Hinblick auf die schutzwürdigen Gebiete erforderlich. Dies umfasste die Aktualisierung der aus dem Jahr 2008 vorliegenden sogenannten KN- und KL-Gebiete: der Gebiete, welche die Kriterien zur Ausweisung als Naturschutzgebiet (KN-Gebiete) bzw. als Landschaftsschutzgebiet (KL-Gebiete) fachlich erfüllen, bisher jedoch nicht über eine entsprechende Schutzgebietsausweisung gesichert sind.
Mit dieser Teilfortschreibung des Landschaftsrahmenplans wurde NWP Ende 2013 beauftragt. Nach umfangreichen Geländeerfassungen in 2014 (Biotoptypen, Brut- und Gastvögel) und den darauf aufbauenden Gebietsbewertungen und Abstimmungsprozessen wurde die „Teilüberarbeitung des Landschaftsrahmenplans – Fortschreibung der KN- und KL-Gebiete“ im Mai 2015 fertiggestellt.
Paris an einem Tag

März 2015

Am 18. März fand im französischen Umweltministerium in Paris eine Konferenz mit dem Titel „Windenergie im Spannungsfeld von Ausbauzielen und Landschaftsbild sowie Akzeptanz“ statt. Auf Einladung des Deutsch-französischen Büros für Erneuerbare Energien (DFBEE, http://enr-ee.com/de/startseite/ ) hielt NWP-Geschäftsführerin E. Ferus einen Vortrag zum Thema „Möglichkeiten und Grenzen des Repowering bei der Verbesserung des Landschaftsbildes“. Die vielfältigen Vorträge und Diskussionen im Rahmen der Konferenz brachten gerade aufgrund der in den beiden Ländern sehr unterschiedlichen Herangehensweise bei der Planung und Zulassung von Windenergieanlagen spannende Denkanstöße. Die Präsentation zum Beitrag von NWP können Sie hier ansehen.
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Ems-Dollart-Region (EDR)

ab 2015

Die demografischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der Gebiete auf beiden Seiten der deutsch- niederländischen Grenze in der EDR weisen viele Ähnlichkeiten auf. Sie haben mit vergleichbaren Herausforderungen auf den Gebieten Arbeitsmarkt, Bildung und Wirtschaft zu tun. Diese Entwicklungen erfordern einen gezielten Ansatz und neue Lösungen.

Auf niederländischer und deutscher Seite wurden die europäischen Förderschwerpunkte der Zusammenarbeit untersucht und inventarisiert, mit welchen Projekten sich die teilnehmenden Gemeinden bereits beschäftigt haben und womit sie sich in Zukunft beschäftigen möchten (Projektideen). Daraus haben sich Gemeinsamkeiten ergeben, die in verschiedenen Treffen weiter konkretisiert wurden. Die Resultate basieren somit auf gemeinsamen Aktivitäten und europäischen Schwerpunkten. Hiermit sind die Gemeinden gut auf die Zusammenarbeit in der neuen Programmperiode vorbereitet.

Den Abschlussbericht zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit können Sie hier in niederländischer und hier in deutscher Sprache lesen bzw. herunterladen.
Wind.Energie – Mitteldeutsche Branchentage in Erfurt

Oktober 2014

Im Rahmen der Mitteldeutschen Branchentage führte die „Fachagentur Windenergie an Land“ am 14.10.2014 eine Fachtagung unter dem Motto „Windenergie in der Regional- und Bauleitplanung: Rechtsprechung und Planungspraxis“ durch. NWP-Geschäftsführer Th. Aufleger folgte der Einladung der Fachagentur gerne und beteiligte sich mit einem Vortrag unter der Themenstellung „Konzentrationsflächenplanung bei der Windenergie – Herausforderungen und Perspektiven aus Sicht der Praxis – Erfahrungsbericht aus Sicht eines Planers“.

Die Beiträge der Referenten sind (in Kürze) auf der Seite der Fachagentur Windenergie an Land www.fachagentur-windenergie.de abrufbar.
Dorferneuerung Badbergen

Oktober 2014

NWP bearbeitet die Dorferneuerungsplanung in der Gemeinde Badbergen. Zur allgemeinen Bürgerinformation gab es eine Ausstellung mit einer Darstellung der Planinhalte. Hier ein Blick auf das erste Poster (bei Interesse können Sie sich durch Klick aufs Bild alle Poster in einer PDF-Datei anschauen bzw. herunterladen):

Poster 1

ILE- und LEADER-Förderperiode 2014 – 2020

Juni 2014

Die NWP Planungsgesellschaft mbH erarbeitet gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Struktur- und Umweltforschung (ARSU) die regionalen Entwicklungskonzepte für die ILE- und LEADER-Förderperiode 2014 – 2020 für die Regionen „7 Inseln und Norden“, „Nordseemarschen“, „Region Östlich der Ems“ und „Südliches Friesland“. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.
Tierhaltung in der Gemeinde Dinklage

Juni 2014

Die NWP Planungsgesellschaft mbH erarbeitet die Bebauungspläne Nr. 96.1 – 96.5 für die Gemeinde Dinklage. Diese „einfachen Bebauungspläne“ sollen die zunehmende Anzahl von Tierhaltungsbetrieben in der Region in einem verträglichen Maße steuern. Weitere Informationen finden Sie hier.
Stadtumbaugebiet „Rechts der Ems“ der Stadt Meppen

Juni 2014

Die NWP Planungsgesellschaft mbH erstellt in Kooperation mit dem Büro „yellow z urbanism architecture berlin“ den Bebauungsplan Nr. 134 „Schützenstraße/Hafenstraße“ im Anschluss an den durchgeführten Städtebaulichen Wettbewerb für ein ehemaliges Hafenareal im Stadtumbaugebiet „Rechts der Ems“ der Stadt Meppen. Näheres dazu finden Sie hier.
NLT zur Windenergie

Februar 2014

Der Niedersächsische Landkreistag (NLT) stellt zur Standortplanung für die Windenergie seine Empfehlungen zu den Tabuzonen vor. Näheres hier.
(vgl. Standortkonzept des Landkreises Ammerland, s. unten)
Standortkonzept Windenergie des Landkreises Ammerland fertiggestellt.

Juli 2013

Die NWP Planungsgesellschaft mbH hat gemeinsam mit dem Landkreis Ammerland und den Landkreiskommunen das Standortkonzept Windenergie fertiggestellt. Es ermittelt nach einheitlichen Kriterien und Anwendung von sogenannten ‚harten Tabuzonen‘ und ‚weichen Tabuzonen‘ die als mögliche Konzentrationsflächen für die Windenergie weiter zu beratenden Flächen. Die vorgenommenen Bewertungen und das Standortranking geben eine vorläufige Übersicht über die im Kreisgebiet vorhandene Flächeneignung für die Windenergie. Die Ergebnisse können auf der der Internetseite des Landkreises unter diesem Link eingesehen werden.
Dorferneuerungsplanung Apen
Vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) ist der Dorferneuerungs-/-entwicklungsplan für die Ortschaften Augustfehn und (tlw.) Hengstforde der Gemeinde Apen offiziell am 18. August 2011 anerkannt worden. Für die öffentlichen und privaten Maßnahmen können nun Fördergelder aus Mitteln des Landes Niedersachsen und der Europäischen Union beantragt werden. Der Förderzeitraum erstreckt sich zunächst bis 2018.
NWP ist als Umsetzungsbeauftragte auch weiterhin in die Dorferneuerung Augustfehn/Hengstforde eingebunden.
Den Bericht zur Dorferneuerungs-/-entwicklungsplanung können Sie herunterladen. Wegen des Umfangs der Daten gibt es mehrere PDF-Dokumente, die Sie sich ansehen bzw. herunterladen können:

1. Kap. A 1 und Kap. A 2 (ca. 6,3 MB)
2. Kap. A 3.1 Siedlung (ca. 0,3 MB)
3. Kap. A 3.2 Ortsbild (ca. 7,2 MB)
4. Kap. A 3.3 Erschließung (ca. 8,2 MB)
5. Kap. A 3.4 N&L und Kap. A 3.5 Lawi (ca. 7,2 MB)
6. Kap. A 3.6 und Teil B (ca. 6,7 MB)
7. Teil D Anhang (ca. 2,2 MB)

Wegen der Größe der Dokumente empfehlen wir das Herunterladen. Klicken Sie dafür im Browser mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen im Kontextmenü "Ziel speichern unter..." (Internet Explorer bzw. Mozilla Firefox).
NWP moderiert Planungswerkstatt Innenstadt in Leer

September 2011

133 Bürgerinnen und Bürger aus Leer wollen sich an der Planungswerkstatt Innenstadt beteiligen, im Rahmen derer Möglichkeiten der Stadtentwicklung erarbeitet werden sollen. Dies wird zunächst im Rahmen von Arbeitsgruppen geschehen, die von NWP moderiert werden. In der Auftaktveranstaltung, die lebhaften Zuspruch erhielt, stellte Geschäftsführer Diedrich Janssen den organisatorischen und zeitlichen Ablauf vor. Es wird allgemein erwartet, dass es auf diesem Wege zu einem Konzept kommt, das von einer möglichst breiten Mehrheit getragen wird.
NWP gewinnt Wettbewerb für Marktplatz in Edewecht

September 2011

Aus drei eingereichten Beiträgen zur Neugestaltung des Marktplatzes in Edewecht wurde der Entwurf von NWP ausgewählt. Auf dieser Grundlage soll nun ein umfassendes Konzept erarbeitet werden. Die eingereichten Entwürfe sollten sich an den Kriterien orientieren, die unter anderem bei einem Bürgertag zur Umgestaltung erarbeitet worden waren. Der Vorschlag von NWP wurde von den Ausschussmitgliedern als die realistischste und am besten umsetzbare Variante bewertet. Wenn Sie einen Blick auf den Entwurf werfen wollen, können Sie dafür diese PDF-Datei ansehen bzw. herunterladen (ca. 4,1 MB).
Nordseeheilbad Bensersiel - Umgestaltung des "Bürgermeister-Rieken-Platzes"

August 2010

NWP plante die Umgestaltung des "Bürgermeister-Rieken-Platzes". Die Einweihung fand am 10. August 2010 statt. Ein Plakat mit Elementen der Umgestaltung können Sie hier ansehen bzw. herunterladen (PDF, ca. 4,6 MB).
Stadt Haren (Ems) - Einweihung Nordstraße-Kirchstraße

Juni 2010

NWP plante die Platzgestaltung Nordstraße - Kirchstraße einschließlich des Kirchenvorplatzes. Die Einweihung fand am 4. Juni 2010 statt. Ein Plakat mit Elementen der Umgestaltung können Sie hier ansehen bzw. herunterladen (PDF, ca. 1,5 MB).
Deutsch-Niederländische Vechtetal-Strategie

Mai 2010

NWP-Geschäftsführer Diedrich Janssen ist Mitautor eines Artikels zum obengenannten Thema in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Wasser und Abfall. Diesen Artikel können Sie hier lesen bzw. herunterladen (PDF, ca. 5 MB).
Firmenportrait im Weser-Ems-Manager

März 2010

In der aktuellen Ausgabe des Weser-Ems-Managers wurde ein Firmenportrait der NWP GmbH veröffentlicht. Diesen Artikel können Sie auch hier lesen bzw. herunterladen (PDF, ca. 1,5 MB).
Dorferneuerung Augustfehn

01.02.2010

Die Arbeitskreissitzungen haben begonnen. Es werden Gestaltungsvorschläge gesammelt (s. NWZ vom 23.01.2010).

NWP wird 30

06.11.2009

NWP feiert sein 30jähriges Bestehen. Während der Feierlichkeiten überraschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gesellschafter mit diesem Geschenk:

Pop-Art

Veröffentlichung des DStGB zur Windenergienutzung

September 2009

Der deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) veröffentlichte seine Dokumentation Nr. 94 mit dem Thema "Repowering von Windenergieanlagen – Kommunale Handlungsmöglichkeiten". Thomas Aufleger, geschäftsführender Gesellschafter der NWP GmbH, war Mitglied der beratenden Expertengruppe.

Anerkennung beim Wettbewerb "Vechtesee - Oorde"

24.08.2009

In Kooperation mit dem Büro DeZwarteHond aus Groningen nahm NWP am Wettbewerb "Vechtesee - Oorde" der Stadt Nordhorn teil und erhielt für den eingereichten Entwurf eine Anerkennung.

Die Wettbewerbsaufgabe war das Erstellen eines Rahmenplanes für den Bereich Vechtesee / Oorde in Nordhorn mit dem Ziel, neben einem hochwertigen Freizeitbereich um den Vechtesee ein hochwertiges Wohnquartier zu entwickeln, in dem das Element "Wasser" eine hervorgehobene Rolle spielt. Dabei sollten wichtige Aspekte wie die Anbindung an die Innenstadt, städtebauliche Verbindungen, Rad- und Fußwege, Grünzüge und Plätze in Verbindung mit den bereits vorhandenen Planungen und angestrebten Entwicklungen berücksichtigt werden.

Wenn Sie einen Blick auf den eingereichten Entwurf werfen wollen, können Sie das hier tun (PDF, ca. 2,9 MB).

Oldenburger Baukompetenz

12.08.2009

NWP ist Gründungsmitglied und Partner der Oldenburger Baukompetenz. Was es damit auf sich hat, können Sie hier erfahren.

Wasserturm Langeoog

06.08.2009

Mit Mitteln aus dem Dorferneuerungsprogramm wurde der Wasserturm Langeoog fertiggestellt:

Poster
Uebergabe
100_Jahre
Fotos und Abbildung aus LANGEOOGNEWS vom 22.06.09
Die Vechte der Zukunft - ein grenzenloser Fluss!

23.06.2009

Kern des Projektes "Grenzüberschreitende Vechtetalstrategie" ist es, ausgehend von Renaturierung und wasserwirtschaftlichen Belangen, die Vechte als Achse der ökonomischen Entwicklung der Region und insbesondere des Vechtetals zu nutzen.

Eine grenzüberschreitende Vechtetal-Strategie und ein daran verbundenes Umsetzungsprogramm sind wesentliche Projektresultate. Die Ausführung konkreter Maßnahmen wird im Anschluss an das Projekt geleistet. Durch die acht Auftraggeber(Waterschap Velt en Vecht, Waterschap Groot Salland, Provincie Overijssel, NLWKN Meppen, Landkreis Grafschaft Bentheim, Kreis Steinfurt, Kreis Borken, Kreis Coesfeld) wird der Ehrgeiz artikuliert, die Strategie zu verinnerlichen und sowohl grenzüberschreitende als auch national orientierte Projekte zu identifizieren und in naher Zukunft zu realisieren.

Die NWP Planungsgesellschaft hat zusammen mit dem Partnerbüro DHV aus den Niederlanden insgesamt über 2 Jahre an dieser Thematik gearbeitet. Neben inhaltlichen Aspekten stand vor allem die Prozessbegleitung und –inititierung im Vordergrund. Hier konnte NWP gezielt seine langjährige Erfahrung einbringen.

Die Europäische Gemeinschaft unterstreicht die Bedeutung der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit im Vechtetal. Aus diesem Grund wird das Projekt im Rahmen des Interreg IVA Programms gefördert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herr Janssen (+49 441 97174 34 oder per E-Mail).

Die Projektergebnisse können Sie auf www.dievechte.eu einsehen.
Modellprojekt „Dorferneuerung Garnhold, Gießelhorst und Hüllstede“

20.03.2009

Es findet ein Modellprojekt „Dorferneuerung Garnhold, Gießelhorst und Hüllstede“ in der Gemeinde Westerstede, Landkreis Ammerland, statt. Das 1. Arbeitstreffen des mit Landesmitteln geförderten Vorhabens wurde durchgeführt. Einen Zeitungsartikel zu diesem Thema (NWZ vom 16.03.2009) können Sie hier ansehen bzw. herunterladen (JPG, ca. 1,2 MB).
Schifffahrtsmuseum Brake

15.12.2008

NWP plante den neuen Garten des Schifffahrtsmuseums. Einen Zeitungsartikel (Kreiszeitung Wesermarsch vom 12.12.2008) zum Thema können Sie hier ansehen bzw. herunterladen (PDF, 212 KB).
Stadt Aurich – Wettbewerb Rathauspassage / Georgswall

21.10.2008

Die Vorprüfung der eingereichten Arbeiten wurde von der NWP Planungsgesellschaft mbH in Kooperation mit der re.urban Stadterneuerungsgesellschaft mbH durchgeführt. Für alle, die Näheres zum Wettbewerb erfahren möchten, stellen wir folgende Dokumente zur Verfügung:
Bericht der Vorprüfung (Auszug) (PDF, ca. 4,3 MB, bitte etwas Geduld),
Protokoll des Preisgerichtes (PDF, ca. 150 KB),
Foto von der Preisverleihung an die Gewinner der 1. Preises (JPG, ca. 270 KB),
Foto des 1. Preises (JPG, ca. 200 KB).
NWP trainiert Niederländisch und baut Kontakte aus

13.10.2008

Näheres zu diesem Thema können Sie diesem Artikel (PDF, ca. 0,9 MB) entnehmen (aus: Oldenburgische Wirtschaft 10/2008, herausgegeben von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer).
Grenzüberschreitende Vechtetalstrategie

11.06.2008

Die NWP Planungsgesellschaft mbH erarbeitet in Kooperation mit DHV (NL) eine grenzüberschreitende Strategie für die nachhaltige Entwicklung des Vechtetals von der Quelle (NRW) über den Mittellauf (Nds.) bis zur Mündung (NL).

Über die Ansätze der Wasserrahmenrichtlinie hinaus wird eine Umsetzungstrategie mit den relevanten Akteuren aus den Bereichen Wasserwirtschaft, Naturschutz, Wirtschaft und Raumentwicklung erarbeitet.

Auftraggeber:
Waterschap Velt en Vecht, Waterschap Groot Salland, Provincie Overijssel, NLWKN Betriebsstelle Meppen, Landkreis Grafschaft Bentheim, Kreis Borken, Kreis Coesfeld, Kreis Steinfurt.

Laufzeit: 1 Jahr

Förderung durch die EUREGIO (Interreg IV A)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herr Janssen (+49 441 97174 34) oder per E-Mail an uns.

Neubau der Weserpromenade in Brake

03.06.2008

Zwei Informationsblätter, die verschiedene Abschnitte des Neubaus der Weserpromenade in Brake zeigen, können Sie hier (PDF, ca. 2,5 MB) und hier (PDF, ca. 2,1 MB) ansehen bzw. herunterladen.
Digitales Städtebaukataster der KDO
Die Anwendung des Digitalen Städtebaukatasters der KDO in vielen Kommunen in Nord-West-Deutschland führt zu neuen Anforderungen in der digitalen Bearbeitung von Bauleitplänen. Dank der aktiven Mitwirkung bei der Ausarbeitung der Digitalisierrichtlinien ist NWP in der Lage, ohne Reibungsverluste diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ramsauer (0441-9717425).
Bei Fragen zur Bauleitplanung wenden Sie sich bitte an Herrn Aufleger (0441-9717426).
created by S&T Digital Service