NWP Logo

Satzungen gemäß §§ 34 und 35 BauGB

Insbesondere in ländlichen Siedlungslagen ist es zur planungsrechtlichen Steuerung weiterer Entwicklungen oftmals nicht erforderlich, Bebauungspläne aufzustellen.

Hier bietet sich vielfach das Instrument einer Innenbereichssatzung an, mit der die Kommune lediglich den gewünschten Rahmen der Entwicklung vorgibt.

Die NWP GmbH hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Satzungen entsprechend der jeweiligen städtebaulichen-planungsrechtlichen Ausgangssituation erarbeitet. Daher liegen vielfältige Erfahrungen bei der Bearbeitung von Abgrenzungssatzungen gemäß § 34 (4) Nr. 1 BauGB, Entwicklungssatzungen gemäß § 34 (4) Nr. 2 BauGB und Abrundungssatzungen gemäß § 34 (4) Nr. 3 BauGB sowie Kombinationen aus diesen Satzungen vor.












created by S&T Digital Service